Bericht über die Summer law school in Hangzhou

Vom 7. bis zum 12. Juli habe ich mit ca. 60 Studenten aus 8 verschiedenen
Ländern die Guanghua Summer Law School der Zhejiang University in
Hangzhou/China besucht.

Nach einem  ca. 11 stündigen Flug erreichten wir den Flughafen Hangzhou.
Ich war bereits auf der Fahrt zum Hotel neugierig, was mich dort
erwartete. Als ich dann mein Hotelzimmer betrat, wurde ich von einem
wunderschönen Meeresausblick überwältigt. Ich dachte mir, dass es nicht
hätte besser werden können, doch im Laufe der Tage erwies sich das
Gegenteil.

Während des Aufenthaltes in China haben wir verschiedene Kurse und
Vorlesungen besucht,wie zB zum internationalen Seerecht im Hinblick auf
China, die von renommierten Professoren gehalten wurden. Zudem
besichtigten wir verschiedene Sehenswürdigkeiten, eine Großkanzlei der
Provinz Zhejiang, den Higher Junior Court und die Küstenstadt Ningbo.
Unsere Tutoren und der Leiter waren uns gegenüber stets hilfsbereit und
bemüht. Außerdem habe ich dort viele neue Freunde kennengelernt, mit denen
wir abends zusammen immer etwas unternommen haben. Beispielsweise sind wir
mit dem Bus an den West Lake gefahren und haben dort Spaziergänge gemacht.

Die gesamte Organisation war super. Jeden Tag entdeckten wir etwas Neues.
Ich habe die Zeit dort sehr genossen und im Nachhinein vermisse ich es
sogar.

Der lehrreiche Aufenthalt war für mich eine Erfahrung fürs Leben, die ich
ohne Anregungen von Prof. Trunk und ohne die Unterstützung meiner Eltern
nicht hätte machen können.

Çağla Baysa