学术研讨会 Symposium

Sym_Plakat



Am 27. November 2013 richtete das Chinazentrum der Universität Kiel in Kooperation mit dem Zentrum für Asiatische und Afrikanische Studien (ZAAS) das Symposium
Asien: Eine Erfindung Europas? aus.

Ehrengast war Herr Prof. Dr. Hermann Kulke, der zwischen 1988 und 2003 den Lehrstuhl für „Asiatische Geschichte“ an der Philosophischen Fakultät der CAU innehatte. Die Einführung und die Moderation der Tagung übernahmen Prof. Dr. Angelika Messner und Prof. Dr. Martin Krieger.

messner 1

Prof. Dr. Angelika Messner

krieger 1

Prof. Dr. Martin Krieger

Der erste Vortrag von Dr. Berkemar (HU-Berlin) „Das Lexem ‚Asien‘ und seine Kontexte im westlichen Sprachgebrauch“ verdeutlichte die Schwierigkeiten, das Lexem „Asien“ in deutschsprachigen Lexika und Wörterbüchern der vergangenen  Jahrhunderte zu verorten.

berkemer 1

Dr. Berkemar (HU-Berlin)

Der von Prof. Dr. Nabers „Zur politischen Konstituierung von Regionen“ fokussierte die Deutung des Begriffs Asiens aus politikwissenschaftlicher Sicht.

nabers

Prof. Dr. Nabers

Herr Prof. Dr. Michael Düring „Russland – zwei Seelen, ach, schlagen in meiner Brust“ verwies auf die Doppeldeutigkeiten von „Asien“ aus kulturwissenschaftlicher Sicht.

düring

Prof. Dr. Michael Düring

Frau Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam verdeutlichte in ihrem Vortrag „Was ist Asien – Was ist Iran?“  am Beispiel der iranischen Geschichte und ihrer modernen Geschichtsschreibung, wie sehr selbst moderne Nationalstaaten bemüht sind, dem Namen ihres Staates eine „Geschichte“ zu verleihen.

pistor-hatam

Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam

Prof. Dr. Lutz Berger „Asien im Orient“ zeigte, wie im muslimischen Vorderen Orient vor dem 19. Jh. geographische Räume kategorisiert wurden. Er machte deutlich, wie unterschiedlich der muslimische Vordere Orient sich selbst seit dem 19. Jh. verortet und interpretiert.

berger

Prof. Dr. Lutz Berger

Der Vortrag von Herrn Prof. Dr. Michael Mann „Asien“: Das „Land der Städte?“ fokussierte die Differenzierung Megacities und Metropolen Asiens. So wurde vom Referenten aufgezeigt, dass es eine lange „Tradition“ gibt, asiatische Großstädte mit negativen Konnotationen zu besetzen. Diese weitestgehend negative Begriffsbesetzung steht stark im Kontrast zu den modernen und fortschrittlichen Realitäten solcher Megacities.

mann

Prof. Dr. Michael Mann

Im abschließenden Vortrag von Prof. Dr. Reinhard Zöllner „Asien den Asiaten? Europäische und asiatische Ordnungsgedanken und ihre Konsequenzen“, wurde der Begriff Asiens aus der japanischen Historie heraus beleuchtet. Im Vordergrund der Analyse stand der Begriff des „japanischen Asiens“ als Projekt der politischen Propaganda im frühen 20. Jahrhundert.

zöllner

Prof. Dr. Reinhard Zöllner

Die Konferenz war sehr gut besucht. Ein gemischtes Publikum, aus fakultätsübergreifenden Teilnehmern und der städtischen Umwelt, konnte nicht nur spannende Kurzvorträge hören, sondern auch an einer angeregten Abschlussdiskussion teilnehmen.

alle 1    alle 2

alle 3    alle 4

Das Symposium war sehr gut besucht


pause 1    pause 2

pause 3    pause 4

pause 5    pause 6

Smalltalk bei Kaffee und Kuchen in der Pause



kulke

Ehrengast Herr Prof. Dr. Hermann Kulke in der Diskussionsrunde